hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

Home

Das war der 1. NÖ E-Mobilitätstag

Der 1. NÖ E-Mobilitätstag fand am 30. Mai 2015 am Wachau-Ring in Melk statt. Ziel der Veranstaltung war es, ein breites Publikum für die Elektro-Mobilität zu begeistern. Im Mittelpunkt stand dabei die persönliche Erfahrung, denn das Testen von E-Autos, E-Rädern und Co. baut Vorurteile und Berührungsängste ab. Bei der Veranstaltung konnten die BesucherInnen daher die Produkte von über 70 AusstellerInnen bestaunen und/ oder testen.

Gelände des 1. NÖ E-Mobilitätstags
© D. Würthner

Ein weiteres Ziel der Veranstaltung war es, die „Pionierinnen und Pioniere“ der Elektro-Mobilität vor den Vorhang zu holen. Dies gelang einerseits mit dem Energie-Brunch, einer Festveranstaltung inkl. Frühstück und Podiumsdiskussion, andererseits mit der „Parade der PionierInnen“, wo alle mit dem Elektrofahrzeug angereisten E-MobilistInnen ihr Fahrzeug präsentieren konnten.

Weitere Highlights, die den 1. NÖ E-Mobilitätstag für die BesucherInnen zum Gesamt-Erlebnis machten, waren:

  • RADLand Auszeichnungsfeier: Festveranstaltung für Vorzeige-Rad-Projekte
  • zwei Vorführungen des Radartisten „Mister M“
  • EVN-Kinderprogramm mit Hüpfburg, Riesenrutsche, Energieworkshop
  • So Schmeckt Niederösterreich-Schmankerlmarkt
  • ORF Radio NÖ Live-Aufzeichnung mit Jazz Gitti und den Wörtherseern
  • umfangreiches Vortragsprogramm rund um das Thema Elektromobilität

Themensetting: Neben dem eigentlichen Event, war auch das „Themensetting“ ein wichtiges Ziel der Veranstaltung. Durch eine hohe Medienpräsenz in der Vor- bzw. Nachberichterstattung sollte die Elektro-Mobilität verstärkt ins öffentliche Bewusstsein treten.

Das Interesse für das Programm war groß

Über 5.000 BesucherInnen kamen zwischen 10 und 18 Uhr aufs Gelände um sich ein Bild von Elektro-Mobilität zu machen. 1.200 Personen haben die Möglichkeit zum Testen von PKWs, Motorrädern und Mopeds genutzt. Auch in der RADLand-Erlebniswelt war der Andrang auf die Elektro-Fahrräder enorm. Die Rückmeldungen der TesterInnen bestätigten, dass die meisten vom Fahrgefühl und den Möglichkeiten der Elektro-Mobilität positiv überrascht wurden.

Festveranstaltungen & PionierInnen

Am Energie-Brunch nahmen über 200 „PionierInnen“ der Elektro-Mobilität teil. Über 150 Elektro-Autos waren vor Ort und wurden bei der „Parade der PionierInnen“ dem Publikum vorgeführt. Dadurch konnte gezeigt werden, dass Elektromobilität bereits jetzt begeistert gelebter Alltag in Niederösterreich ist.

An der RADLand-Auszeichnungsfeier nahmen über 150 geladene Gäste teil. 9 Gemeinden und 2 Schulen wurden von Landesrat Dr. Stephan Pernkopf für Ihr Engagement im Radverkehr geehrt.

  • KONTAKT

    NÖ Energie- und
    Umweltagentur
    Betriebs-GmbH

    Grenzgasse 10
    3100 St. Pölten
    Tel. +43 2742 219 19
    office@enu-bgmbh.at